Tomás Saraceno.

Dornbracht Installation Projects “Tomás Saraceno. Cloud Cities”

Die Nationalgalerie im Hamburger Bahnhof zeigt bis zum 15. Januar 2012 im Rahmen der Dornbracht Installation Projects die Installation „Cloud Cities“ des argentinischen Künstlers Tomás Saraceno.

Spinnennetze, Astrophysik und legendäre Visionäre wie Buckminster Fuller sind nur einige der Inspirationsquellen des Künstlers Tomás Saraceno. Seine Werke, die als organische Raumgeflechte mal von Pflanzen bewohnt werden, mal nur von schwarzen Seilnetzen gehalten im Raum schweben, nennt er „Biosphären“. Ausgangspunkt der Arbeiten des Künstlers, der zunächst Architektur studierte, ist das Interesse an unserer aktuellen und zukünftigen Lebensumwelt und der Gesellschaft.

Dokumentation:
Konzept Meiré und Meiré
Produktion CHBP

Links: